Die Corona-Ampelfarbe ist derzeit

ROT

Hygienemaßnahmen / aktiver Infektionsschutz:

BITTE HALTEN SIE AUCH VOR DEM SCHULGEBÄUDE ABSTAND UND TRAGEN SIE EINEN MUND-NASEN-SCHUTZ!

Stundenplanmäßiger Unterricht ab Montag, 26.04.2021

Alle Volksschulen werden im Präsenzunterricht geführt.

  • Voraussetzung für die Teilnahme am Schulbesuch ist die Teilnahme an den Schnelltests! Diese Tests werden in der Klasse durchgeführt!
  • in allen Sprachen: Einverständniserklärung für die Selbsttests + Anleitung, Informationen!
    https://www.bmbwf.gv.at/Themen/schule/beratung/corona/selbsttest.html
  • Schnelltests an Schulen- Kurzanleitung als PDF:
    https://www.bmbwf.gv.at/dam/jcr:c54fbaa5-0019-442e-bb14-c90c3233c68f/antigenschnelltest_anleitung_de.pdf
  • Schüler/innen, die sich nicht testen lassen wollen erhalten Arbeitsaufträge (kein Distance Learning) für die Arbeit zuhause.
  • Bitte beachten Sie, dass ein anterio-nasaler Anti-Gen-Test keine absolut sichere Aussage über den Infektionsstatus geben kann. Daher sind die Hygienemaßnahmen im Schulgebäude auch bei negativen Testergebnissen einzuhalten. Schülerinnen und Schüler mit Symptomen müssen jedenfalls zu Hause bleiben und eine Testung über die Gesundheitsbehörden (1450, Check-Boxen) anfordern. Für das Vorgehen bei positiven Ergebnissen der Anti-Gen-Tests beachten Sie die Vorgaben der Wiener Gesundheitsbehörden.
  • Es gibt weiterhin zwei Eingänge:

Nebeneingang: 1a, 2a, 3b, 3c, 4a, 3a, 4b, 4c,

Haupteingang: MSK 1+2, 2b, 2c 1d, 1b, 1c, 3d

  • MNS für alle außerhalb der Klasse verpflichtend! Die Kinder können die Maske selbstverständlich während des Unterrichts abnehmen! Maskenpflicht in den Pausen, im ganzen Schulgebäude und wenn der Abstand von 2m micht eingehalten werden kann!
  • Eltern dürfen leider nur mit einem Termin und FFP2-Maske das Schulhaus betreten
  • Auch ab 17 Uhr dürfen abholende Personen das Schulhaus leider nicht mehr betreten! Die Entlassungszeiten 17 Uhr und 17:30 Uhr werden fixe Zeiten und sind leider nicht mehr flexibel zu handeln!
  • Elterngespräche bitte via Schoolfox oder per Videokonferenz oder Telefon
  • Keine Schulveranstaltungen, keine externen Projekte
  • Keine außerschulischen Kurse
  • Ein Pausenkonzept liegt vor
  • Am Freitag bekommen die Kinder Bücher und Hefte mit nachhause!
  • Auch am Freitag sind bitte ab sofort fixe Entlassungszeiten wie an den anderen Tagen der Woche anzugeben!

Wichtige Links & NEWS:

Mehrsprachige COVID-Informationen

Informationen zur Corona-Ampel bei der Bildungsdirektion Wien

COVID-Beratung beim Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung

NEU!!! Bitte zögern Sie nicht, sich in dieser herausfordernden Situation Hilfe zu holen:

  • Bei Fragen zum Schulbetrieb und Corona stehen österreichweit die Corona-Hotline des Bildungsministeriums unter der Telefonnummer 0800 22 65 95 (Mo – Fr von 8 bis 16 Uhr) und das Bürger/Innenservice des BMBWF unter 0800 20 56 76 (Mo – Fr von 9 bis 16 Uhr) zur Verfügung.
  • Psychiatrische Soforthilfe für Wien (0 bis 24 Uhr): 01 31 330
  • Notfallpsychologischer Dienst Österreich (0 bis 24 Uhr): 0699 188 554 00
  • Corona-Sorgen-Hotline (8 bis 20 Uhr): 01 4000 53 000
  • Rat auf Draht (0 bis 24 Uhr): 147
  • 24-Stunden-Hotline der Bildungsdirektion Wien (Wiener Schulen / aktuelle Lage): 0676 531 32 42
  • Servicetelefon der Kinder- und Jugendhilfe (Mo – Fr, 8 bis 18 Uhr): 01 4000 8011
  • Kriseninterventionszentrum (10 bis 17 Uhr): 01 406 95 95
  • https://www.schulpsychologie.at/startseite/news-detailansicht/terroranschlag-in-wien-wie-darueber-reden

Die Corona Ampel in der Volksschule – Informationen zur Bedeutung der Ampelfarben und der damit einhergehenden Maßnahmen

GRÜN – Normalbetrieb mit Hygienevorkehrungen

  • Hygiene- und Präventionskonzept erstellen
  • Krisenteam der Schule definieren
  • Verantwortliche für Informationsweitergabe und Abstimmung mit Eltern bzw. Erziehungsberechtigten und Behörden definieren
  • Pädagogische Aktivitäten finden möglichst oft im Freien statt

GELB – Normalbetrieb mit verstärkten Hygienebestimmungen

Wie „grün“, zusätzlich:

  • MNS verpflichtend für alle außerhalb der Klasse
  • MNS verpflichtend für schulfremde Personen
  • Sport vorwiegend im Freien, in Turnhallen nur unter besonderen Auflagen (Kleine Gruppen, Belüftung, kurze Kontaktzeiten bei Übungen)
  • Singen nur im Freien oder mit MNS

ORANGE – Betrieb mit erhöhten Schutzmaßnahmen

Wie „gelb“, zusätzlich:

  • Regelungen für den Schulbeginn und für Pausen zur Minimierung von Kontakten
  • Keine Schulveranstaltungen wie Exkursionen usw.
  • Keine Teilnahme schulfremder Personen (Projekte usw.)
  • Kein Singen in geschlossenen Räumen
  • Vermeidung gemeinsamer Mittagspausen
  • Lehrer/innenkonferenzen finden online statt

ROT – Notbetrieb mit Überbrückungsangeboten

  • Umstellung auf Distance-Learning
  • Ersatzbetrieb am Schulstandort in Kleingruppen
  • Einrichtung von Lernstationen
  • MNS verpflichtend bei Aufenthalt in der Schule
  • Ganztagsbetreuung im Notbetrieb (Kleingruppen)
  • Bibliothek nur Ausleihe

Die Bedeutung der Ampelphasen

Grün:

Kein Risiko, weil nur vereinzelt auftretende Infektionen in der jeweiligen regionalen Bezugseinheit zu beobachten sind.

Gelb:

Moderates Risiko; Infektionen treten auf, sind aber einzelnen Clustern zuzuordnen, die Lage ist noch immer stabil.

Orange:

Hohes Risiko, weil Infektionen gehäuft auftreten, die aber weitgehend noch einzelnen Clustern zuzuordnen sind. Die Lage verlangt Aufmerksamkeit, weil die Zahl der Neuinfektionen steigt.

Rot:

Auf Rot schaltet die Ampel, wenn die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen deutlich ansteigt, gleichzeitig die Herkunft von mehr als 50 Prozent der Infektionen nicht mehr geklärt werden kann oder wenn Gefahr droht, dass sich das Virus intensiv und großflächig überträgt und die verfügbaren Kapazitäten in den Spitälern bereits großteils ausgeschöpft sind.